Aktuelle Nachrichten

Die neuesten Nachrichten von Gemeinde Meeder

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 25.01.2021, 11:02 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

15-Kilometer-Regelung

Der Inzidenzwert des Landkreises Coburg liegt seit sieben Tagen in Folge unter 200.
Das bedeutet, dass die 15-Kilometer-Regelung aufgehoben werden kann.

Waren touristische Ausflüge – darunter auch Sport und Bewegung – bislang nur in einem Umkreis von 15 Kilometern ab der jeweiligen Gemeindegrenze erlaubt, so sind diese nun generell wieder möglich.

Der gesunkene Inzidenzwert ist allerdings kein Grund, die Corona-Situation im Landkreis Coburg auf die leichte Schulter zu nehmen, appelliert Landrat Sebastian Straubel an die Bürgerinnen und Bürger: „Nach wie vor liegt der Inzidenzwert im dreistelligen Bereich und das ist zu hoch. Jede Infektion ist eine zu viel. Nach wie vor haben wir leider auch viel zu viele Todesfälle an und mit Corona zu verzeichnen. Bitte seien Sie also weiter vorsichtig, beschränken Sie Ihre Kontakte auf das absolut nötige Minimum. Das Virus verbreitet sich nicht von selbst, sondern von Mensch zu Mensch. Das heißt, um es einzudämmen, bleibt uns nur das Einschränken unserer Kontakte.

Veröffentlicht am 19.01.2021, 08:26 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Übersicht über 15-Kilometer-Radien im Coburger Land

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.gemeinde-meeder.de

Veröffentlicht am 18.01.2021, 22:22 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Unser Kriterienkatalog für Ihre PV-Projekte bzw. Windenergie

ab sofort online auf www.gemeinde-meeder.de

Veröffentlicht am 18.01.2021, 22:21 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

FFP 2-Masken für pflegende Angehörige

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.gemeinde-meeder.de

Veröffentlicht am 18.01.2021, 22:18 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Über 80-Jährige können sich via Meldebogen zum Impfen anmelden

Nach dem Impfplan der Bundesregierung sind ganz zu Beginn Personen über 80 Jahren an der Reihe. Diese erhalten dieser Tage Post vom Landkreis Coburg und werden über das Verfahren zur Terminvereinbarung informiert:

Dem Brief liegt ein Meldebogen bei, auf dem die angeschriebenen Personen angeben können, dass sie gerne einen Impftermin hätten und sich so zumindest vormerken lassen können. Den Meldebogen
• werfen sie bei ihrer jeweiligen Stadt oder Gemeinde in den Briefkasten oder schicken ihn dorthin per Post,
• schicken ihn per E-Mail an
anmeldung-impfzentrum@landkreis-coburg.de
• oder füllen ihn direkt online auf der Homepage des Landratsamtes aus

Im zweiten Schritt erfolgt dann die telefonische Kontaktaufnahme zur Terminvereinbarung durch das Landratsamt. Dies kann bedauerlicherweise mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Denn nach wie vor kann die Terminvergabe nur in Abhängigkeit der jeweils verfügbaren Impfstoffmenge erfolgen. Aber jeder, der möchte kommt dran - der Reihe nach.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 06.01.2021, 09:43 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Informationen zum Impfablauf -Das Impfzentrum Coburg Stadt und Land führt Impfungen mit mobilen Teams in Alten- und Pflegeheimen, im Klinikum und stationär im Impfzentrum Witzmannsberg durch.

Eine Terminvergabe für diejenigen, die nach Impfplan (Verordnung des Bundes auf Empfehlung der Ständigen Impfkommission = STIKO) zur Prioritätsstufe 1 gehören, z.B. über 80-Jährige, kann derzeit ausschließlich über die Telefonhotline 09561/733-4730 erfolgen. Ohne vorherige Terminvergabe ist keine Impfung möglich. Bitte kommen Sie nicht einfach ohne Terminvereinbarung zum Impfzentrum.
Die Terminvergabe erfolgt in Abhängigkeit der jeweils verfügbaren Impfstoffmenge.
Wenn kein Impfstoff verfügbar ist, können keine Termine vergeben werden. Dies wird in diesem Falle durch eine automatisierte Ansage über die Hotline mitgeteilt.
Wir bitten derzeit um Geduld. Sobald Impfstofflieferungen regelmäßig in entsprechender Menge eintreffen, oder technische Alternativen zur Terminvergabe bestehen, werden die Bürgerinnen und Bürger über die Medien sowie die Website https://coronazentren.coburg-stadt-landkreis.de/impfzentrum-coburg/ informiert.

Veröffentlicht am 20.12.2020, 20:40 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Mit Sicherheit - Handwerker - Notfalleinsätze in der Corona-Zeit

Die Heizungsanlage fällt plötzlich aus, ein Rohrbruch setzt das Haus unter Wasser, die Toilettenspülung funktioniert nicht mehr – ein Alptraum. Daher sind wir froh, wenn die Handwerker in solchen Notfällen schnell vorbeikommen. Doch wie sieht es in der Corona-Zeit aus, wenn der betroffene Haushalt bzw. eines der Mitglieder unter Quarantäne steht? Würde da jemand kommen? Genau diese Fragen hat sich die Wirtschaftsförderung im Landkreis Coburg gestellt und so wurde zusammen mit Experten aus dem Gesundheitsamt Coburg ein „Sicherheitspaket“ für Handwerker entwickelt. Es ist ein Paket für Notfalleinsätze, das es den Mitarbeitern der Handwerksbetriebe bei korrekter Anwendung ermöglicht, gut geschützt Reparaturen auch in Quarantänehaushalten auszuführen. Werden Handwerker zum Notfall gerufen, können sie sich ihr Paket unbürokratisch über die Hotline-Telefonnummer 09561 514 - 5101 reservieren und im Anschluss im Landratsamt Coburg abholen.

Veröffentlicht am 20.12.2020, 20:38 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Feiertagsregelung für die Müllabfuhr

Feiertagsregelung für die Müllabfuhr

Die Abfallwirtschaft des Landkreises Coburg bittet, die Terminverschiebungen bei allen Abfalltonnen in der Weihnachtszeit zu beachten:

Weihnachtswoche
Montag, 21.12.2020 wird auf Samstag, 19.12.2020 vorverlegt.
Dienstag, 22.12.2020 wird auf Montag, 21.12.2020 vorverlegt.
Mittwoch, 23.12.2020 wird auf Dienstag, 22.12.2020 vorverlegt.
Donnerstag, 24.12.2020 wird auf Mittwoch, 23.12.2020 vorverlegt.
Freitag, 25.12.2020 wird auf Donnerstag, 24.12.2020 vorverlegt.



Auf der Internetseite www.abfall.kreis-co.de gibt es Tipps und Anregungen für ein umweltbewusstes Verhalten. Hilfreiche Informationen sind auch über die „Abfall App“ des Landkreises Coburg zu bekommen. Dort sind beispielsweise alle Abfuhrtermine, Wertstoffhöfe, Grüngutsammelstellen und Glascontainerstandorte im Landkreis aufgelistet. Außerdem ist dort ein Jahreskalender zum Ausdrucken zu finden sowie die Problemmülltermine. Zudem lässt sich ein Erinnerungsservice per E-Mail einrichten.

Veröffentlicht am 20.12.2020, 20:37 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Helfer für die Durchführung von Antigen-Tests in Pflegeeinrichtungen gesucht

Sie haben eine medizinische Ausbildung und die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihrer Mitmenschen in Pflegeheimen in diesen besonderen Zeiten liegen Ihnen am Herzen?
Dann unterstützen Sie die Pflegeeinrichtungen im Coburger Land bei der Durchführung von Corona-Schnelltests und leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. Mit dem Einsatz von Antigen-Tests werden neben Mitarbeitern auch Besucher von Pflegeeinrichtungen vorab getestet. Das jeweilige Ergebnis liegt innerhalb weniger Minuten vor, so dass Sie mit dieser Maßnahme dazu beitragen, Pflegeheimbewohner vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.

Sie haben Interesse, die Pflegeheime unserer Region zu unterstützen oder haben Fragen dazu? Dann melden Sie sich über die Webseite des regionalen Pflegepools pflegepool-coburg.de oder telefonisch bei Frau Laura Holland – Fachstelle PflegemanagPflegemanagement unter 09561/514-5209.

Veröffentlicht am 17.12.2020, 13:10 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Sprengungen in Wiesenfeld

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass bei Bauarbeiten im Ortsteil Wiesenfeld mehrere amerikanische Panzerabwehrminen gefunden wurden. Polizeieinsatzkräfte sperrten bis zum Eintreffen der Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes das Gebiet weiträumig ab. Aktuell sprengen die Spezialisten kontrolliert die verbleibenden 14 Minen.

Veröffentlicht am 17.12.2020, 13:10 Uhr

Veröffentlicht von Patrick Härter

Sprengungen in Wiesenfeld

Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass bei Bauarbeiten im Ortsteil Wiesenfeld mehrere amerikanische Panzerabwehrminen gefunden wurden. Polizeieinsatzkräfte sperrten bis zum Eintreffen der Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes das Gebiet weiträumig ab. Aktuell sprengen die Spezialisten kontrolliert die verbleibenden 14 Minen.